Stefan Kern, Communication Manager / PR-Berater - 15. Jun 2017
  • Awards

Maxomedia ist gleich mit zwei Projekten für den German Design Award nominiert. Hervorgetan haben sich die Arbeiten durch ihr Handwerk.

Digit-Tales

Gute Entwickler sind am Arbeitsmarkt gefragt. Als Agentur mit ausgeprägtem crosssmedialen Fokus, wissen wir das nur zu gut. Die Frontend Conference war für uns der perfekte Anlass für Headhunting in eigener Sache: Als Sponsor legten wir den Goodie-Bags ein eigens entwickeltes Giveaway bei, welches unsere Agentur als spannender Arbeitgeber präsentierte. 
Teilnehmer der Konferenz fanden ein Poster und eine Rotfilter-Brille vor. Betrachteten sie das Poster mit der Brille, konnten sie hinter dem Binärcode ein Märchenbild mit einem Teaser erkennen, der sie auf eine Webseite führte. Dort erlebten sie ein Märchen in Anlehnung an die Zeit der Gebrüder Grimm audiovisuell. Hervorgetan hat sich das Giveaway insbesondere durch seine von Hand gezeichneten Illustrationen.

Modern Billionaires

Wir konzipierten und realisierten für die neue eTrading-Plattform von Swissquote die Launch-Kampagne. Treu dem Motto «Die Plattform bringt Finanzen auf den neusten Stand» war unsere Botschaft zukunftsorientiert. Statt Helden der Vergangenheit wiesen Visionäre von heute den Weg. Mark Zuckerberg und Richard Branson zierten anstelle von Benjamin Franklin und der Queen Elizabeth II. die Dollar, respektive Pfundnoten und brachten die Finanzen bildlich ins 21. Jahrhundert. Die Plakatsujets wurden bereits mit einem WINA und EPICA Award ausgezeichnet. Umsomehr freut uns die Nomination für den German Design Award.

Kommentieren

Um diesen Beitrag kommentieren zu können, müssen wir dich zu einem Login über einen Social-Media-Kanal deiner Wahl nötigen.


Gute Geschichten engagieren und überzeugen. Vor allem binden sie die Menschen in Markenerlebnisse ein.
Jobs